Ein Südthüringer für Südthüringen
Quelle: STZ/Freies Wort | 12.01.2013

Hirschbach – Die CDU im Wahlkreis 197 hat am gestrigen Freitagabend in Hirschbach Mark Hauptmann als Spitzenkandidat für die Bundestagswahl am 2. September dieses Jahres nominiert. Der 28-jährige Suhler hatte keinen Gegenkandidaten. Die 28 zur Nominierungsversammlung anwesenden Mitglieder aus den Kreisverbänden Schmalkalden-Meiningen, Suhl und Hildburghausen votierten im Beisein von Thüringens CDU-Generalsekretär Mario Voigt einstimmig für Hauptmann. Dieser will zur Bundestagswahl die meisten Erststimmen holen und damit als direkt gewählter Abgeordneter in den Bundestag einziehen. Dort vertreten den Wahlkreis derzeit der 2009 direkt gewählte Jens Petermann (Die Linke) und die über Liste eingezogene Iris Gleicke (SPD).

Hauptmann, der nach dem Studium der Politikwissenschaften und Promotion in Jena derzeit im Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr tätig ist, wohnt in Suhl. Er ist langjähriges Mitglied der Jungen Union; arbeitet im Landesvorstand und im Bundesausschuss für Außen-, Europa- und Sicherheitspolitik mit. Im Wahlkampf wolle die Eckpfeiler Demografie, Wirtschaft und Tourismus thematisieren, kündigte er an. Hauptmann ist der zweite nominierte Kandidat des Wahlkreises, nachdem Iris Gleicke bereits im Oktober von ihrer Partei erneut aufgestellt wurde. vat