Friedrich Merz: „Jetzt beginnt die Arbeit.“

Friedrich Merz: „Jetzt beginnt die Arbeit.“

CDU-Programm- und Grundsatzkommission eingesetzt

In seiner ersten gemeinsamen Sitzung hat der neu gewählte CDU-Bundesvorstand eine Programm- und Grundsatzkommission eingesetzt: Carsten Linnemann ist ihr Vorsitzender, Serap Güler und Mario Voigt sind seine Stellvertreter. Das gemeinsame Ziel: ein klares Programm, das Unterschiede zu anderen Parteien deutlich macht und viele Menschen für die CDU begeistert. Der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz freut sich auf das gemeinsame Vorhaben: „Jetzt beginnt die Arbeit. Und wir fangen unmittelbar an.“

Beteiligung von Experten und CDU-Mitgliedern

Elf Fachkommissionen werden ihre Arbeit aufnehmen. Die Fachkommission „Wertefundament und Grundlagen der CDU“ soll eine Grundwertecharta erarbeiten, die auf dem CDU-Parteitag im September 2022 beschlossen werden soll. Diese Grundwertecharta soll im Prozess als Leitfaden dienen. In den weiteren 10 Kommissionen sollen neben Experten auch zwei CDU-Mitglieder mitarbeiten.

„Gehen wir es an. Das Motto des zurückliegenden Parteitags ist
für mich als Vorsitzender auch für alles Kommende Programm: Starke Basis. Klarer Kurs. #teamCDU.“ Friedrich Merz, CDU-Vorsitzender

Der CDU-Vorsitzende Merz fordert alle Mitglieder zur Teilnahme auf: „Ich bin fest entschlossen, meiner Ankündigung einer stärkeren Beteiligung der Basis Taten folgen zu lassen. Daher möchte ich Sie herzlich einladen: Bewerben Sie sich jetzt für einen Platz in einer unserer Fachkommissionen. Wir bauen auf Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen.“

Der Experten- und Kompetenzpool: Wir suchen SIE!

Die Anzahl der Kommissionsmitglieder ist begrenzt. Pro Kommission können jeweils zwei Plätze an Mitglieder vergeben werden. Die Kommissionsbesetzungen werden auf der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstandes am 4. und 5. März 2022 festgelegt.

Hier können Sie sich als CDU-Mitglied für eine der Fachkommissionen bewerben.

Eine Bewerbung lohnt sich in jedem Fall: Denn die CDU will die Möglichkeit zur Mitarbeit ihrer Mitglieder dauerhaft verbessern. Dazu wird ein so genannter Experten- und Kompetenzpool aufgebaut.
In diesen Kompetenzpool werden alle Bewerber mit ihren Kompetenzfeldern aufgenommen. So können sie künftig direkt angesprochen und gezielt in die Arbeit der CDU eingebunden werden.

Merz „Die CDU ist eine lebendige Partei.“

Der CDU-Chef erklärt in einem Schreiben an die Mitglieder: „Wir haben allen Grund zu Selbstvertrauen.“ Er betont dazu auch die Rolle der CDUler: „Es kommt in den kommenden Wochen und Monaten auch ganz entscheidend auf Sie an! Eine Erneuerung der CDU gibt es nur mit Ihnen, mit jedem einzelnen Mitglied.“

Christina Stumpp leitet neues CDU-Kommunalbüro

Der CDU-Vorstand hat auch beschlossen, dass Christina Stumpp ein neueingerichtetes Kommunalbüro im Konrad-Adenauer-Haus leiten wird. Sie soll damit die wichtige Arbeit der Partei in den Kommunen abstimmen. Sie ist zudem Kandidatin für das Amt einer stellvertretenden Generalsekretärin. Hierfür ist ein Beschluss eines Präsenzparteitages nötig.

Hier finden Sie den Vorstands-Beschluss:
Erste Arbeitsschritte der Partei – u. a. zur Einsetzung der „Programm- und Grundsatzkommission“ sowie des „Kommunalbüros“

Teile diesen Beitrag

Generated by Feedzy