Die CDU hilft

Die CDU hilft

Flüchtlinge aus der Ukraine

CDU-Vorsitzender Friedrich Merz und Generalsekretär Mario Czaja werben in einem Brief an die Vorsitzenden der CDU-Orts,- Kreis-, Stadt- und Gemeindeverbände um Hilfen für Flüchtlinge aus der Ukraine. Wir veröffentlichen diesen Brief auch hier auf der Internetseite der CDU Deutschlands.

Die CDU hilft

Von Friedrich Merz und Mario Czaja

Wir alle verfolgen seit knapp zwei Wochen mit Entsetzen und Fassungslosigkeit das Geschehen in der Ukraine. Eine der Folgen dieses Angriffskrieges von Wladimir Putin ist eine mittlerweile in fast allen Städten unseres Landes ankommende große Zahl von Flüchtlingen aus der Ukraine. Es machen sich insbesondere Frauen und Kinder auf den Weg, in der Hoffnung, bei uns wenigstens auf Zeit Sicherheit und Obdach zu finden.

Wir wollen Sie heute darum bitten, zusammen mit möglichst vielen Mitgliedern unserer Partei in den Städten und Gemeinden des ganzen Landes bei der Aufnahme, Unterbringung und Versorgung dieser Flüchtlinge zu helfen. Sie können sich bestehenden Hilfseinrichtungen wie dem Deutschen Roten Kreuz anschließen und dort Ihre Hilfe anbieten oder aber mit der CDU vor Ort eigene Hilfe organisieren und anbieten. Zahlreiche Verbände unserer Partei haben damit bereits begonnen.

Hier einige Beispiele aus den bereits aktiven Verbänden:

Aufbau und Bereitstellung von Unterkünften
Sprachmittler
Organisation und Hilfe Schulunterricht
Gesprächsangebot / Beratungsangebot
Begleitung bei Behördengängen
Kinderbetreuung
Sport / Freizeit
Therapeutische Angebote
Ärztliche Angebote
Corona-Tests
Unterstützung bei der Tafel und bei Essensausgabestellen

Die CDU hat einen klare Meinung zu dem alleinigen Verursacher dieses schrecklichen Krieges. Wir stehen deshalb mit allen unseren Möglichkeiten auf der Seite der Ukraine und bieten zugleich den Flüchtlingen unsere Hilfe und Unterstützung an. Wir können vor allem die traumatisierten und vertriebenen Frauen und Kinder aus der Ukraine begleiten, damit sie sich in Deutschland willkommen und sicher fühlen.

Informationen zu Spendenmöglichkeiten finden Sie hier:
https://www.cdu.de/artikel/cdu-hilft

Teile diesen Beitrag

Generated by Feedzy